Home
Norditalien/Slowenien/Kroatien 2003                                               Verbreitung der Fotos nur mit meiner Erlaubnis
 
05.06.03 Noch 1 Tag......bis zur Abfahrt! Kilometerstand: 65830
...und wieder nach und durch Norditalien! 
Regenfalle :-)
Die Cabrio-Fraktion hatte schlechte Karten - Brücke war "ausgebucht" und die Anbauteile für die Verlegenheits-Dächer im "Kofferraum" oder - wo waren die noch? *ggg*
Mit der Enduro plus Zelt in Urlaub zu fahren, bedeutet viel Freiheit in allen Lebens-/Schräglagen. Jeder Weg von der Strasse ab, ist ein kleines Abenteuer.
High-End-Natur-Motel
Die Entscheidung umzudrehen oder einfach weiterzufahren, muss man selber treffen. Motorradfahren ist ansich schon unvernünftig :-)
Wie gut XT zu fahren!

Mehr als nur ein Zeltplatz...
Es ist einfach Klasse zu gucken, wie weit man mit dem Motorrad kommt. Das Gefühl nachts irgendwo allein in der Natur zu liegen und in ein paar Stunden Sinn-mässig immer mehr zu erfassen ist unbeschreiblich und muss man einfach ERLEBEN.
Allerdings - je öfter und mehr ich DIE Pässe gefahren bin, persönlich finde ich, dass die rasanteren Kurvenräubereien in den engen Tälern und Nebenstrecken "stattfinden"! Eine Serpentine nach der andern, gut, aber auf  Dauer nicht wirklich abwechslungsreich.
So lässt sich das "aushalten" - überdacht vor'm Restaurant sitzen, mit leckerstem Cappuchino versorgt und dem heftigen, aber kurzen Gewitter zugucken. Abundzu flitzen rauschend ein paar mehr oder auch viel weniger gegen Regen geschützte Moppedfahrer vorbei...
Ist auch gemütlich.
Im Frühjahr oder nach Unwettern, muss in diesen Tälern die Hölle los sein! 
Enduro-Bahn...
Nur ein bisschen Wasser?
Natur-Schau-Spiel - eins dieser reissenden  Gebirgsflussspielwunder muss das gemacht haben. Tut auch mal gut - Abendstimmung und ein bisschen Bach-Gluckern vor dem Schlafen gehen...
 ...und wenn dann das Wetter mitspielt und der Zelteingang nach Osten zeigt...
...guten Morgen Sonne!
Je weiter man mit dem Motorrad von zuhause weg ist, umso mehr freut man sich richtig über die funktionierende Maschinerie.  Ja - und abundzu REDE ich mit ihr :-)
Cookie for Goodie - das hat sie sich einfach verdient... ;-)

Das hat sicher Geschichte.
Stausee bei Chievolis. (Unterer)
.
Stausee bei Chievolis
Die obere Staumauer.


Norditalien! Ich wohne zu weit weg...
Kurz hinter'm Grenzübergang am Predel (Richt. Slowenien), geht es links ab und hoch zum "Mángart". Bei deutlich über 2000m ü.N.N.  liegen trotz nahendem Sommer ein paar Schneebrocken rum..
Sommeranfang :-)
See (kalt)
Der Mángart"hält ganz oben ein paar weitere, sehr schöne Überraschungen parat.
Rück-Spiegel
Wenig Verkehr unter der Woche und strahlend blauer Himmel und Kurven und Kurven un...
Diesmal hatte ich mir fest vorgenommen die "Kurven-Taktik" öfter zu durchbrechen und - mal für'n Foto anzuhalten. Im Nachhinein hätte ich mich spätestens im Winter geärgert, nicht ein paar Highlights auf der Festplatte zu haben...
Noch ein See
In Kroatien gibt es gleich von der Küste ab, jede Menge Strässchen, Wege und Schotterpisten. Noch.
Wege...

...in Kroatien
Es ist etwas völlig anderes mit dem Motorrad in wirklich unbekanntem Terrain rumzukurven. Hinter jeder Ecke und Biegung tut sich ein neues Landschaftsbild auf. 
Am Meer
Jo - da steht se nun. Meine ebay-Tenere. Am besten war aber der Moment, in dem ich abends auf Rijeka zugesteuert bin und die Meer-Luft schon riechen konnte. Kurze Zeit später dann die Hafenstadt in abendlicher Sommer-Stimmung. Folgten 40 Km Küstenstrasse unter roter Abendsonne. Ich war eindeutig im Urlaub... 
. . . .
Ljuba aus Selce - lecker Essen mit Spass dabei
Selce - ein Urlaubsort ca. 40 Km südlich von Rijeka. Mitten drin Ljuba mit seiner Motorradfahrer-orientierten Pension.  Das Essen dort ist bereits LEGENDE :-) Ljuba führt    Touren in Kroatien. Auch nicht übel sich einfach an jemanden dranzuhängen und sich nicht auf Abzweigungen konzentrieren zu müssen...
Ljubisa und Maja
...und dann dieses feine Restaurant fast auf Wasserhöhe. Tolles Essen von Meeresbrise umweht... 
Wenn es irgend geht, sollte man zumindest die Landschaftsaufnahmen früh morgens oder spät am Nachmittag  schiessen. Gerade gegen Mittag ist das Licht in den Bergen sehr "hart".
Der Karer See
Die Tenere hat mit dem Sebring-Topf einen tollen Klang. Es macht einen tollen Spass aus den engen Kurven das Gas aufzuziehen und sich über das  tiefe Bollern zu freuen.
Noch ein Spiegel-Foto
Val di Preone
Diese Tal-Fahrt ist eine kleine Zeitreise. Hier werden tatsächlich fossile Funde alter XTs, äh, SAURIER gemacht!
Gavia, Südseite
Der Gavia - ein Traum-Pass. Teilweise Motorradbreites Strässchen in den Himmel...
Die Berge um den Gavia-Pass sind einfach gigantisch schön. Von der Südseite hochzufahren, finde ich am schönsten. 
Gavia
Da fährt sone Schweizer Nostalgie-Truppe mit urigen 2-Mann+Kistenplatz-Mulis (Bj. '68) im Konvoi über'n Gavia. Die haben alle ausnahmslos gegrinst!
Die Schweizer kommen!

Stilfser Joch - das Chaos!
Das Stilfser Joch war diesmal grauenhaft. Bombenwetter und in einigen deutschen Bundesländern Feiertag haben zu einer heftigen Konglomeration suizider Kradlenker am Berg geführt. Bergab bin ich in Linkskurven am Abgrund rumgeschraddelt und trotzdem hatte ich in jeder 2ten Kurve einen superausgeholten Ideallinien-Kradler vor der Nase. Höhepunkt: Ein völlig überforderter Pan European-Treiber der sich fusselnder! Weise in seiner Kurventheorie verfangen hatte. Nach hinten UND vorne zugeparkt - so what! :-)
Wieder Zuhause
Kilometerstand: 69327 (19.06.03)
Und? Da gibt es noch ein paar alte Militär-Schotter-Pisten. Die 2KF liegt schon auf der Lauer... 

Na - wer will mit? ;-)